Diagonalgeflechtzaun

Der Diagonalgeflechtzaun in seiner engmaschigen Ausführung gilt als wirksamer Schutz für Mensch und Tier, als Sicherheitszaun im Privatbereich, Industrie- und Militärobjekt. Seine Anwendung findet man auch auf Sportanlagen als Ballfänger bis 8 m Höhe. Die Pfostenarten reichen von gerammten Holzpfosten bis zum einbetonierten feuerverzinkten Rohrpfosten. Die Maschenweite und die Drahtstärke sind frei wählbar. In der Regel werden 50/50 mm, für Tennis 40/40 mm, aus Galfan oder stark verzinkten Drähten, 2,5 mm Ø (Sportanlagen: 2,8 mm Ø) verwendet. Die Ovalspanndrähte (3,4 mm Ø) richten sich nach der Zaunhöhe und der Beanspruchung des Zauns. Der Pfostenabstand beträgt 2,5 bis 3,0 m.

Varianten

Diagonalgeflechtzaun Diagonalgeflechtzaun mit schwarzem Diagonalgeflecht.
Diagonalgeflechtzaun Diagonalgeflechtzaun mit
T-Stahlpfosten und einer Halbrundtraverse.
Diagonalgeflechtzaun Diagonalgeflechtzaun mit 1“ Rohrtraverse OK Zaun.
Diagonalgeflechtzaun Diagonalgeflechtzaun mit Rundholzpfosten gerammt.
Diagonalgeflechtzaun Diagonalgeflechtzaun mit
T-Stahlpfosten, drei Stück. Rohrtraversen und Diagonalgeflecht, alles schwarz.
Diagonalgeflechtzaun Diagonalgeflechtzaun als Ballfangzaun Höhe bis 600 cm.